Bearbeitungsempfehlungen für Strangguss

Zerspanbarkeit ist ein facettenreicher Begriff, der nicht nur Produktivitätsfaktoren, wie Schnittgeschwindigkeiten und Vorschübe, sondern auch Werkzeugverschleiß, erzielbare Oberflächenrauheit, Spanformen und auftretende Zerspankräfte umfasst.

Zerspanbarkeit ist ein wichtiges Kriterium für einen Konstruktionswerkstoff, da die mechanische Bearbeitung bis zu 50 % der gesamten Fertigungskosten eines Bauteils ausmachen kann. Dank des Vorhandenseins von Graphit bietet Gusseisen mit Kugelgraphit eine herausragende Bearbeitbarkeit, die der vieler Automatenstähle vollkommen ebenbürtig ist. Graphit begünstigt die Spanbildung und verringert gleichzeitig die Reibung. Das führt zu reduzierten Zerpanungskräften und längerer Werkzeugstandzeit.

Grobe Anhaltspunkte zur Wirkung des jeweiligen Bearbeitungsvorgangs lassen sich aus unseren Datenblättern gewinnen. Diese verdeutlichen das typische Spektrum realisierbarer Bearbeitungsgeschwindigkeiten, Vorschübe, etc.

In vielen Fällen gleicht die Kombination aus geringerem Gewicht und besserer Bearbeitbarkeit als Stahl den etwas höheren Materialpreis für Gusseisen mit Kugelgraphit mehr als aus.